Ganztag-FAQ

Hier finden sie Antworten auf die meist gestellten Fragen zum Thema.

Warum muss ich mich verbindlich anmelden?                                                   Die Schule benötigt die verbindliche Anmeldung, da auf der Grundlage der angemeldeten Kinder berechnet wird, wie viel Personal für die Betreuung eingestellt werden kann.

Wo gibt es die Anmeldeformulare?                                                                          Alle Formulare und Hilfe beim Ausfüllen finden Sie sowohl im Schulbüro als auch im Internet. Klicken Sie einfach hier – die entsprechenden Formulare können Sie dann direkt am PC ausfüllen, ausdrucken und im Schulbüro abgeben.

Wer betreut die Kinder?                                                                                                  Die Betreuung erfolgt durch pädagogische Fachkräfte, die entweder an der Schule oder bei unserem Kooperationspartner angestellt sind.

Was ist, wenn sich im laufenden Schuljahr der Betreuungsbedarf (Früh- und Spätbetreuung) für mein Kind ändert?
                                          Sollte sich der Betreuungsbedarf während des Schuljahres ändern, können Sie diesen in Absprache mit der Schule/dem Kooperationspartner unter Einhaltung von Fristen ändern.

Welchen Zeitraum umfasst die Ferienbetreuung?                                          Grundsätzlich können bis zu elf Wochen und eine Sockelwoche Ferienbetreuung als kostenpflichtiges Angebot gebucht werden. Die Betreuungszeit ist von 8 -16 Uhr/ 6 – 18 Uhr.

Ist es möglich, einzelne Betreuungsstunden flexibel dazu zu buchen?                                                                                                                                        Nein, das ist nicht möglich. Das Betreuungssystem ist so angelegt, dass bestimmte Betreuungsmodule gebucht werden können, die dann pauschal gezahlt werden.

Ab wann beginnt die Ganztagesbetreuung im jeweiligen Schuljahr und wann ist das Schuljahr beendet?                                                                       Die Ganztagesbetreuung in einem Schuljahr beginnt mit dem ersten Schultag nach den Sommerferien. Der letzte Betreuungstag ist der letzte Tag der Sommerferien.                                                                                         VSK-Kinder und Erstklässler, die ein paar Tage später eingeschult werden und bis dahin einen Kita-Gutschein (Elementarbereich) haben, können bis zum Tag ihrer Einschulung in der Kita weiterbetreut werden. Für alle anderen Kinder – auch für VSK Kinder und Erstklässler, die zuvor nicht in der Kita betreut wurden – gilt der Anspruch auf Schulkindbetreuung mit dem ersten Schultag.

Werden Kinder unabhängig von den Schließzeiten des Kooperationspartners durchgängig betreut, wenn Eltern arbeiten?                     Es gibt eine vierwöchige Schließzeit im Jahr: drei Wochen in den Sommerferien und eine zwischen Weihnachten und Neujahr. Für alle Kinder, die auch während dieser Schließzeiten zur Betreuung angemeldet sind, gibt es eine vom Kooperationspartner organisierte „Notbetreuung“ – in der Regel an einer anderen Altonaer Grundschule.

Wie sollen Eltern Urlaub ein Jahr im Voraus planen?                                   Zum Zeitpunkt der Anmeldung müssen die Eltern noch nicht bestimmen, in welchen konkreten Wochen die Ferienbetreuung stattfinden soll, sondern lediglich die benötigte Gesamtsumme von Ferienwochen buchen. Eine konkrete Abfrage erfolgt dann durch unseren Kooperationspartner jeweils im September des Jahres. Änderungswünsche werden bis zu vier vor Eintritt der gewünschten Änderung entgegen genommen.

In den Ferienkalender tragen Eltern die gewünschten Wochen ein.
In den Ferienkalender tragen Eltern die gewünschten Wochen ein.

Wie hoch sind die Kosten für die kostenpflichtigen Angebote?
             Die Höhe der Kosten richtet sich nach der Höhe des Familieneinkommens und der Familiengröße. Informationen hierzu gibt es im Flyer „Ganztag an Hamburger Schulen“ und auf der Internetseite www.hamburg.de/ganztagsschule/.

Wie erfolgt die Berechnung der Elternbeiträge?                                             Mit dem Anmeldebogen geben Sie auch einen Einkommensbogen und entsprechenden Einkommensnachweis/ Leistungsbescheid ab. Diese Daten werden an die Schulbehörde gemeldet. Dort erfolgt dann die Berechnung der Gebühren/ Elternbeiträge. Ein entsprechender Bescheid wird Ihnen dann zugesandt.

Was kostet das Mittagessen?
                                                                                        Das Mittagessen kostet 3,10 €. Auch hier gilt die soziale Staffelung. Wenn das Kind krank ist und an dem Mittagessen an mehreren Tagen in Folge nicht teilnimmt, wird dieser Betrag gutgeschrieben. Die Eltern informieren darüber die Altonaer Kinder Küche entweder per Mail (louise-schroeder@altonaer-kinder-kueche.de) oder per Zettel in den Briefkasten des Caterers im Schuleingangsbereich.