Schlagwort-Archive: Eltern

Arbeitskreis Inklusion: Von und für Eltern – seid ihr dabei?

Wir, das sind Stefanie Helbig, Sildona Guci und Katja Peters, gehören zur Elternschaft der Louise Schroeder Schule. Um hier zu lernen, sich zu entwickeln und ihren Platz in der Gemeinschaft zu finden, benötigen unsere Kinder auf völlig unterschiedliche Weise Assistenz und Förderung. Natürlich trifft das auf eine bestimmte Weise auf alle Kinder in unserer Schule zu. Anders ist aber, dass unsere Kinder ihr Lernen und Leben mit spezifischen Behinderungen oder Entwicklungserschwernissen meistern müssen.

Angesichts dessen beschäftigen uns als Eltern nicht selten Fragen, Gedanken und – neben aller Freude über unsere Kinder – auch Sorgen rund um ihre Entwicklung und ihre bestmögliche Begleitung. Hierbei kann der Austausch von Erfahrungen mit anderen Eltern in einer ähnlichen Lebenssituation hilfreich und entlastend für uns sein.

Daher möchten wir ein Netzwerk und eine Plattform für Erfahrungs- und Informationsaustausch für Eltern behinderter Kinder bzw. von Kindern mit Förderbedarf an der Louise Schroeder Schule ins Leben rufen. Gemeinsam können wir Lösungsideen entwickeln, wo Schwierigkeiten entstehen oder das erfolgreiche Lernen unserer Kinder gefährdet ist. Mit unseren Erfahrungen und unserem Knowhow können wir uns nicht nur gegenseitig unterstützen und entlasten, sondern vielleicht auch neue Impulse und Ideen für eine barrierefreie Schule und die Teilhabe unserer Kinder geben.

Aber auch für andere Eltern möchten wir Ansprechpartnerinnen sein! Nehmt gerne Kontakt zu uns auf, wenn ihr Fragen habt oder Unsicherheiten auftauchen, z.B. „Wie lernt mein Kind in einer Klasse, in der die Kinder ganz unterschiedlich sind?“ oder „Wie spreche ich mit Kindern über Behinderungen?“. Auch Veranstaltungen zu diesen oder anderen Themen, die euch bewegen, sind denkbar!

Inklusion ist nicht nur eine Aufgabe der Lehrer*innen, sondern sie betrifft Alle! Daher freuen wir uns, wenn ihr Lust habt, zu uns dazuzustoßen oder einfach nur mit uns in Kontakt zu treten! Schreibt uns gerne eine kurze Nachricht!

Kontakt:

stefaniehelbig@web.de;

sildonaristani@gmail.com;

peterskatja@gmx.de

Von der Grundschule in die 5. Klassen der weiterführenden Schulen

Vom 1. bis zum 5. Februar 2021 nehmen die weiterführenden Schulen Anmeldungen für die 5. Klassen an.  Eltern können ihr Kind dann an einer  Stadtteilschule oder an einem Gymnasium anmelden.

In der Videopräsentation der Behörde für Schule und Berufsbildung finden Sie aktuelle Informationen, die Ihnen helfen können zu entscheiden, an welcher weiterführenden Schule Sie Ihr Kind anmelden.

Sie können die Inhalte der Präsentation auch als Broschüre herunterladen.

Das Anmeldeformular erhalten Eltern Ende Januar zusammen mit dem Halbjahreszeugnis des Kindes. Auf der Anmeldung können drei Schulwünsche angegeben werden. Wenn die Erstwunschschule genügend Schulplätze hat, wird das Kind dort aufgenommen. Sollte das jedoch nicht klappen, kommt das Kind in die Zweitwunschschule oder auch in die Drittwunschschule. Kann keiner der drei Wünsche erfüllt werden, wird das Kind in eine Schule in zumutbarer Entfernung vom Wohnort eingeschult. Weitere Informationen erhalten Sie auch in der umfassenden Informationsbroschüre „Den richtigen Weg wählen“ sowie die Karte aller Hamburger Schulen.

Für Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf bieten Hamburgs weiterführende Schulen verschiedene Möglichkeiten. Frau Lübbe informiert hierzu demnächst die betreffenden Eltern. Zudem können Sie sich mit den Informationen zur Schulwahl Klasse 5 – für Schülerinnen und Schüler mit Sonderpädagogischem Förderbedarf im Internet informieren.

Dieses Jahr fallen die Marktplätze aufgrund der Pandemie aus. Eltern können sich jedoch über die Homepage der jeweiligen Schule Ihres Interesses über die Profile informieren. Auch unsere jährliche Veranstaltung „der Übergang von 4 nach 5“ muss leider dieses Jahr ausfallen. Über die Homepage unserer Schule können Sie die Präsentation der Behörde für Schule und Berufsbildung einsehen. In dieser Präsentation werden die Wahlmöglichkeiten im Übergang aus der Grundschule in die 5. Klassen der weiterführenden Schulen ausführlich erklärt.

 

FLY-Schulstart: Rallye durch die Schule

Am Sonntag wurde es wild in der Schule. Am Sonntag? Klar! FLY-Schulstart hatte alle Erstklässler*innen und Vorschüler*innen zusammen mit ihren Eltern zur großen Schulrallye eingeladen.

Auf der Suche nach versteckten Buchstaben wurde die Schule fast so lebendig wie unter der Woche. Zur Stärkung gab es Kekse und Kaffee und am Ende setzten alle die gefundenen Buchstaben erfolgreich zum Lösungssatz zusammen. Viele Eltern nutzten die Gelegenheit die Schule mal als Lebens- und Spielort kennen zu lernen und erkundeten gemeinsam mit den Kindern Fachräume und besondere Orte.

Vielen Dank an alle, die diesen Tag so schön haben werden lassen. Ganz besonderen Dank an die Eltern, die bei den Vorbereitungen mitgeholfen haben!

FLY-Väter „Papapiñata“

Planen waren ausgelegt, der Kleister angerührt und Papier wurde noch zerkleinert. Kekse, Käsebrote und Kuchen zur Stärkung kamen nach und nach dazu – Die FLY-Väter hatten bei frostigem Wetter die Aula für ihre Papapiñata-Aktion vorbereitet und zum Mitmachen eingeladen.

Luftballons in allerlei Formen wurden verarbeitet.
Foto: M. Berthe

Nach und nach füllten sich die Tische mit Eltern und Kindern der Schule, die Lust hatten den Sonntagnachmittag zu nutzen, um Piñatas zu basteln.

Viele Materialien und ein bisschen Experimentierfreude – Fertig ist eine tolle Piñata.
Foto: M. Berthe

Luftballons, Pappen, viel Zeitungspapier und einiges an Knabberkram kam zusammen und so entstanden in gemütlicher Atmosphäre tolle Figuren. Selbst gelegentlich platzenden Ballons konnten die Stimmung nicht verderben und spätestens als die ersten Ballontiere, -schwerter und Figuren entstanden, war für jeden etwas dabei.

Herzlichen Dank an all die großen und kleinen Bastler*innen und Helfer*innen, es war ein toller Nachmittag! – und wir schauen, dass wir die Aktion bald wiederholen!!

 

FLY-Väter: Piratenrallye in der Schule

Am 5. November haben die FLY-Väter wieder die Schule unsicher gemacht.

Dieses Mal bereiteten sie eine Rallye mit Piratenschatz vor. Eltern und Kinder waren eingeladen, sich auf die Suche nach Hinweiswörtern zu machen und dabei die Räume der Schule zu erkunden. Gemeinsam gelang es den über 40 Kindern und ihren Eltern anschließend einen Lösungstext zu entziffern und den Schatz zu finden.

Schatzsuche in der Schule

Am 22. April haben die FLY-Väter wieder in die Schule eingeladen. Dieses Mal zu einer Schatzsuche mit Hindernisparcours, Rätseln und Irrwegen. Über 30 Kinder der Schule und ihre Geschwister haben, unterstützt von zahlreichen Eltern, teilgenommen und die Schatzsuche erfolgreich gemeistert.

Alle konnten mitmachen – unterstützt von hilfsbereiten Eltern.
Foto: M.Berthe

Es war ein Riesenspaß!! Vielen Dank euch allen, die an diesem wunderbaren Nachmittag dabei waren – ein besonderes Dankeschön geht an die vielen Helfer und Helferinnen, die uns während der Schatzsuche, beim Picknick und beim Aufräumen unterstützt haben.

Wir sind gespannt auf die nächste Aktion der FLY-Väter und freuen über alle Väter, die mit Ideen und helfenden Händen mitmachen mögen. Infos zu den Treffen der FLY-Väter gibt es hier.

 

 

Pizza und Spiele in der Schule

An einem wunderbar sonnigen Tag im März haben sich Eltern und Kinder in der Schulküche und auf dem Schulhof getroffen. Die FLY-Väter hatten Pizzateig und Spiele mitgebracht und alle zum Backen und spielen eingeladen.

Bei guter Stimmung wurde ausgerollt, belegt, gebacken, probiert und gegessen. Satt wurde dann in der Aula und in der Sonne auf dem Schulhof gespielt aus den vorgesehen zwei Stunden wurden dreieinhalb – es war zu schön, schon früh aufzuhören.

Vielen Dank an alle, die im Vorwege und am Ende geholfen haben, dass wir bei einem schönen Nachmittag in der Schule die Zeit vergessen konnten.

 

 

 

FLY-Väter – Eine Rallye durch die Schule

„Wo hängt blos diese Maske??“, fragten sich Kinder und Eltern am Wochenende. Die FLY-Väter hatten zu einer großen Schulrallye mit Keksen und Kuchen eingeladen. Und so hörte man sogar am Wochenende, das unsere Schule lebt.

Dank der tollen Fotos der Schülerzeitung gelang die Suche.
Foto: M. Berthe

Einige Redakteurinnen unserer Schülerzeitung hatten die Idee eine Rallye für Kinder vorzubereiten und dafür Fotos von wichtigen Orten und unauffälligen Details unserer Schule gemacht. Diese Fotos stellten sie den FLY-Vätern zur Verfügung, damit die ihre Rallye vorbereiten konnten.

Auf der Suche nach Buchstaben, gestärkt von Kuchen und mit der Hilfe ihrer Kinder gelang es auch den Eltern die Orte zu finden, um gemeinsam ein Lösungswort zu schreiben. So konnten am Ende jede*r eine Urkunden in den Händen halten – und auch die Erwachsenen kennen sich nun bestens in der Schule aus.

Die nächste FLY-Väter-Aktion wird am 26. März 2017 stattfinden. Natürlich Sind wieder alle Kinder mit ihren Eltern eingeladen.

 

 

Geschenke im Schuhkarton

Auch in diesem Jahr haben die Eltern der Schule wieder Geschenkpakete für Flüchtlingskinder gespendet.

Alle Geschenkkartons sind verladen. Foto: M. Kreuzeder

Der Elternrat hatte sich an der Aktion Geschenke im Schuhkarton. Mit kleinen Taten Großes bewegen! von Kids welcome beteiligt und zum Spenden aufgerufen. Es kamen wieder viele Pakete  zusammen. Gefüllt mit Schul- und Bastelmaterialien, kleinen Spielzeugen, Süßigkeiten, Selbstgebasteltem und vielem mehr.

Gut 200 Flüchtlingskinder aus den Hamburger Erst- und Folgeunterkünften werden sich demnächst über die Aufmerksamkeit freuen können.

150 Pakete für Flüchtlingskinder

Die Initiative Kinderprogramm Erstaufnahmen hatte  aufgerufen, Mädchen und Jungen aus Flüchtlingsfamilien eine Freude zu machen.

Die Initiative ist aus einer Gruppe Freiwilliger hervorgegangen, die ab August für sechs Wochen in der Unterkunft Messehallen ein Kinderprogramm organisiert haben. Der Elternrat der Schule hat diese Idee aufgenommen und alle Eltern zum Mitmachen aufgefordert. In kurzer Zeit trafen in der Schule  150 Geschenkkartons für Flüchtlingskinder ein. In die Pakete hatten Eltern und Kinder eine Mischung aus kleinen Geschenken für verschiedene Altersgruppen gepackt. Zum Beispiel: Malbücher, Stifte, Flummis, kleine Bälle, Seifenblasen, kleine Spiele und Selbstgebasteltes. Die entsprechende Altersgruppe ist auf dem Geschenk notiert worden.

Die Geschenkpakete hat der Elternrat den Aktiven des Kinderprogramms Messehallen übergeben.